y
PROJEKTCONTROLLING

Operative Kontrolle von Projekten mit EVM

Projekte für effiziente Überwachung und Steuerung planen

Fertigstellungsanalyse / Ertragswertanalyse
Earned Value
Analysis und Management

Earned Value Management verknüpft die zentralen Steuerungsdimensionen (Zeit, Kosten, Leistung) so, dass die Leistung des Projekts korrekt bewertet werden kann. Leistung, Kosten und Termine werden im Termin- und Kostenplan des Projektes in Beziehung gesetzt. Über die Zeit summiert lassen sich die Kosten sowohl für die Planungs-, als auch für die Realisierungsphase als Summenkurven darstellen, deren Verläufe schon einiges über das Projekt aussagen. Systematischer noch lassen sich aus den Projektdaten aussagefähige Informationen über den bisherigen und vorhersehbaren Verlauf eines Projektes mittels einer Reihe von Kennwerten gewinnen, die ursprünglich für den militärisch-industriellen Komplex der USA entwickelt wurden. Die Cost/Schedule Control System Criteria (C/SCSC) wurden dann, in den 90er Jahren an zivile Bedürfnisse angepasst, zum Ursprung von Earned Value (EV) Analyse und Management.

Die Fertigstellung eines Projektes, Strukturknotens oder Arbeitspaketes kann aus unterschiedlichen Perspektiven bewertet werden. Nämlich mit Blick auf die erreichten Ergebnisse, die verstrichene Zeit, die geleistete Arbeit - oder eben die geplanten und angefallenen Kosten, die auch Festkosten des Projektes beinhalten. Gleichwohl sind Zeit und Arbeit bestimmende Größen der Kosten, die folglich auch eine geeignete Dimension für die Bemessung des Fertigstellungsgrades von Projekten bieten.

Natürlich wird die zeitliche Dimension des Fertigstellungsgrades (%) idealerweise qualitativ, also "physisch" bemessen. Allerdings sind qualitative Informationen zur Fertigstellung nicht immer, vor allem auch nicht immer objektiv verfügbar, beziehungsweise öfter umstritten als Kosten. In der Regel korrelieren Projektfortschritt und Kostenentwicklung. Wenn diese Größen sich im Verlauf des Projektes von einander abweichend entwickeln, so würden wir dies gerne frühzeitig erkennen. Über die zeitliche Verteilung der Arbeit im Terminplan und deren hohem Anteil an den relativ gleichmäßig fälligen Kosten sind eben diese auch geeignet die zeitliche Dimension des Projektfortschritts zu repräsentieren. Genau dies macht sich die Earned Value Analysis zu Nutze indem sie auf Basis der geplanten und tatsächlich angefallenen Kosten den Fertigstellungsgrad des Projektes bemisst und diesen im Zeitverlauf analysiert. Earned Value (EV) Analyse bietet aussagekräftige Zahlen zu Stand und zukünftigem Verlauf des Projektes sowie ein Instrumentarium für das Multiprojektmanagement. Projektüberwachung ist Grundlage der Projektsteuerung.

Um Earned Value Kennwerte sinnvoll für die Projektkontrolle einsetzen zu können, müssen allerdings während während Planung- und Durchführung des Projektes Voraussetzungen geschaffen und eingehalten werden. Dazu gehören neben einer regelhaften und hinreichend genauen Planung von Projektstruktur, Budget und Terminplan, in der Durchführungsphase auch deren zeitnahe Aktualisierung, inklusive der aktuellen Kosten. Die Verfolgung des Projektfortschritts ist einer der Faktoren, der den Erfolg von Projekten wesentlich beeinflusst. Bei agilen Projektverläufen ist der Einsatz der Earned Value nicht möglich. Wenn Arbeitspakete im Projektverlauf dynamisch aufgebaut werden fehlt hier der Verlauf von Planwerten (PV). 

Primavera P6 ermöglicht es auch sehr große Projekte auf Arbeitspakete herunterzubrechen, die nicht mehr als 1-5% der Projektkosten repräsentieren. P6 unterstützt die Ermittlung des mit der Durchführung verbundenen Arbeits und Kostenaufwandes, der dann auch mit mit den tatsächlichen Aufwänden verglichen werden kann. Somit liegen, bei regelhafter Benutzung der Software, die für Earned Value Analyse und Management benötigten Daten, gegebenenfalls für viele Zeitpunkte und Projekte vor, ohne dass dafür weiterer Aufwand anfällt. Dann können regelmäßige Soll-Ist-Vergleiche des ursprünglichen Plans (Basisplan) mit dem aktuellen Projekte durchgeführt werden, die eine gezielte Projektsteuerung ermöglichen. Die so ermittelten Abweichungen gilt es vor dem Hintergrund der Planungsvorgaben zu interpretieren.  Da also P6 die Parameter der Earned Value quasi nebenbei liefert müssen diese nur noch verstanden werden.

Lernziele

In diesem Seminar werden Sie Projektfortschreibung mit EV analysieren

Nach diesem Seminar werden Sie folgendes können:

  • Mit Begriffen von zentraler Bedeutung wie Projektkontrolle und Projektsteuerung, Termin- und Kostenplan, Basisplan, Bezugsdatum sowie Projektaktualisierung vertraut sein
  • Das Phasenmodell und die Kosten im Projektmanagement gezielt für die Projektkontrolle einsetzen
  • Definitionen grundlegender Kennwerte der Projektkontrolle wie Geplante Kosten, Aktuelle Kosten und Fertigstellungswert verstehen
  • Die zentrale Bedeutung des Fertigstellungswertes / Earned Value für die Ableitung weiterer Kennzahlen in der Projektkontrolle sowie für die Projektprognose erkennen
  • Definitionen der abgeleiteten Messwerte Kostenabweichung, Planabweichung, Gesamtkostenabweichung verstehen
  • Indexwerte zu Kosteneffizienz und Zeitplanabweichung im Zeitverlauf des Projektes ermitteln und diese vorhersagen
  • Die semantische Ambiguität zentraler Begriffe wie Fertigstellungsgrad und Budget klären
  • Mit der Controlling-Terminologie sowie deren Synonymen und Akronymen in deutscher und englischer Sprache vertraut sein
  • Earned Value und Controlling-relevanten Datenfelder in Primavera P6 identifizieren, die Systematik ihre Benennung sowie die Notwendigkeit von Redundanzen verstehen
  • Ableitung der Earned Value Kennzahlen für die Projektsteuerung:
  • Agenda

    Inhalte der Oracle Primavera P6 Controlling Seminare
    (Zwei Tage)


    Einsatzgebiete der Ertragswert- oder Fertigstellungsanalyse Earned Value Analysis (EVA)

    Ziele der Projektkontrolle

    Ableitung der Earned Value Grundwerte

    Überwachung der Termintreue - Überwachung der Kostentreue - Prognose der voraussichtlichen Gesamtkosten des Projekts - Prognose des voraussichtlichen Endtermins des Projekts - Steuerung von Projekten auf Programm- und Projektportfolio-Ebene - Frühwarnsystem für Projektcontrolling

    Aktuelle Plankosten (PK)
    Planned Value (PV)

    Primavera P6 Module

    Der Planwert/engl. Planned Value (PV), die Geplanten Kosten (PK) oder das Budget eines Projekts beinhalten die bei der Durchführung des Projekts anfallenden Kosten. Diese können mit Primavera P6 per Zuordnung von Kostenfaktoren zu Strukturplan und Arbeitspaketen des Projektes auch in ihrer zeitlichen Dimension ermittelt, und dann sowohl sequentiell als auch kumuliert dargestellt werden. Der Planned Value (PV) beinhaltet den kumulierten Planwert zum Bezugsdatum bzw. zum aktuellen Zeitpunkt. Er beantwortet die Frage: Was hätten wir bisher geleistet haben sollen?  

    Budget at Completion (BAC) bezeichnet das Maximum der kumulierten Plankosten.

    Aktuelle Kosten (AIK)
    Actual Cost (AC)

    Die Aktuellen Kosten bis zum Bezugsdatum

    Die Aktuellen- oder Ist-Kosten Actual Cost (AC) werden bei der Aktualisierung des Projektes für das Bezugsdatum, gegebenenfalls differenziert nach Arbeit, Material und Festkosten, ermittelt und in den Projektplan eingetragen. Das Maximum der bisher angefallenen kumulierten Kosten ist der Wert-(Punkt) AC im Diagramm.

    Die zum aktuellen Zeitpunkt angefallenen Kosten/Ist-Kosten Actual Costs (AC)/Actual Cost of Work Performed (ACWP) schlicht mit mit dem Planned Value (PV) zu vergleichen ist nicht zielführend, weil positive wie negative Abweichungen zwischen PV und AC sowohl durch unplanmäßigen Projektfortschritt, als auch durch Kosteninstabilität erklärt werden können.

     

    Fertigstellungsgrad (FGR)
    Percentage Complete (%)

    Fertigstellungsgrad Physisch und nach Kosten ermitteln

    Primavera P6 erlaubt es die Art der Bemessung der Fertigstellung eines jeden Arbeitspaketes individuell zu steuern:

    Arten der Bemessung der Fertigstellung von Vorgängen in Primavera P6

    Folglich kann auch der Fertigstellungsgrad des Gesamtprojektes auf unterschiedliche Weise gemessen werden. Units % Complete misst die Arbeit, Schedule % Complete die Zeit und Cost % Complete die Kosten.

    Unterschiedliche Arten der Bemessung des Fertigstellungsgrades eines Projektes

    Performance % Complete schließlich ist der Kennwert, der die unterschiedlichen im Projekt verwendeten Fertigstellungsarten für die Earned Value Berechnung integriert und dabei auch noch unterschiedliche Einstellungen der Berechnung für jeden einzelnen WBS-Knoten berücksichtigt.

     WBS-spezifische Einstellungsmöglichleiten für die Berechnung von Performance % Complete

    Fertigstellungswert (AFW)
    Earned Value (EV)

    Earned Value = Fertigungsstellungsgrad * Geplante Kosten

    Der Fertigstellungswert/Earned Value (EV) auch Budgeted Cost of Work Performed (BCWP) genannt, bemisst das Ergebnis des Projekts als Fertigstellungswert/-grad oder Verdienter Wert/ anhand der geleisteten Arbeit. Er fragt: Was haben wir bisher von dem was wir uns vorgenommen haben geleistet?

    Earned Value Berechnung in Primavera P6

    Earned Value (EV) beantwortet die Frage, indem er den Fertigstellungsgrad Performance % Complete des Projektes mit dessen Geplanten Kosten (PK) dem Budget at Completion (BAC) multipliziert. Die Summe dieser Einzelkosten ergibt den aktuellen Fertigstellungswert, der eine Aussage zur Kosten- und Zeiteffizienz des Projekts beinhalten kann, wenn die dafür notwendigen Voraussetzungen erfüllt wurden.

    Budgets

    Budget Top-Down oder Bottom-UP berechnen?

    Der Begriff Budget sollte immer kritisch hinterfragt werden! Was ist damit gemeint? Das vom Auftraggeber ursprünglich für das Projekt bereitgestellte Original Budget? Das jetzt von Ihm bereitgestellte Current Budget, mit oder ohne den genehmigten oder ausstehenden Änderungsanträgen? Oder geht um die Bottom-Up berechneten Budgeted Cost und das sich aus diesen ergebende Budget at Completion? (BAC) Oder ist damit vielleicht sogar das vom Earned Value geprägte Estimate at Completion gemeint?

    Ableitung der Earned Value Kennzahlen

    Kostenabweichung (KA)
    Cost Variance (CV)

    Projektstrukturplan

    Die Kostenabweichung (KA) misst die Differenz zwischen dem budgetierten Betrag für Arbeiten und dem tatsächlichen Betrag, der für die abgeschlossene Arbeit ausgegeben wurde. Ist die Kostenabweichung negativ, dann wurde im Projekt hat mehr ausgegeben als geplant (Overspent). Ist CV positiv, dann liegt das Projekt im Budget.

    Kostenabweichung zum Bezugsdatum ist gleich der Differenz von Earned Value und Budget at Completion

    Planabweichung (PA)
    Schedule Variance (SV)

    Zeitplanabweichung Schedule Variance

    Die Zeitplanabweichung misst die Differenz zwischen der tatsächlich geleisteten Arbeit Earned Value (EV) und dem Planned Value (PV), der bis bis zum Bezugsdatum erwarteten Arbeit. Sie zeigt an, ob das Projekt im Zeitplan liegt, sich verspätet oder früh dran ist. Um die SV des Projekts zu ermitteln, wird das das geplante Budget PV vom Wert der bisher geleisteten Arbeit subtrahiert.

    Zeitplanabweichung zum Bezugsdatum ist gleich der Differenz von Earned Value und Planned Value

    Außerhalb des Earned Value Managements wird auch von einem Aktuellen Verzug gesprochen. Dieser kann aus der zeitlichen Differenz zwischen dem Wert des aktuellen EV in der EVA-Kurve und dem Zeitpunkt von dessen Auftritt in den Plandaten abgeleitet werden.

    Kosten-Entwicklungsindex/Kosteneffizienz (KIE)
    Cost Performance Index (CPI)

    Cost Performance Index ist gleich Earned Value gerteilt durch Actual Cost

    Die Kosteneffizienz bzw. der Cost Performance Index (CPI) bemisst auf einfachste Weise wie kosteneffizient im Projekt bisher gearbeitet wurde, indem sie den Quotienten von Earned Value (EV) und Actual Cost (AC) bildet. CPI besagt wie viel wir pro ausgegebenem Euro geleistet haben. CPI beziffert den "Durchschnittsverbrauch" des Projektes.
    Kleiner 1 = negativ, größer 1 = positiv

    Zeiteffizienz/Zeitplanabweichung (PA)
    Schedule Performance Index (SPI)

    Cost Performance Index ist gleich Earned Value gerteilt durch Actual Cost

    Die Zeiteffizienz bzw. der Schedule Performance Index (SPI) bemisst die Ergebnisse des Projektes im im Verhältnis zur geplanten Zeit, indem sie zum Bezugsdatum den Quotienten von Earned Value (EV) und Planned Value (PV) bildet.  SPI besagt wie viel von dem was wir leisten wollten, wir bisher tatsächlich geleistet haben. SPI beziffert die "Durchschnittsgeschwindigkeit" des Projektes.
    Kleiner 1 = negativ, größer 1 = positiv

    Abschlussleistungsindex (ALI)
    To Complete Performance Index (TCPI)

    Cost Performance Index ist gleich Earned Value gerteilt durch Actual Cost

    Der Abschlussleistungsindex (ALI) berechnet den CPI für die verbleibende Laufzeit des Projekts  indem er zum Bezugsdatum den Quotient aus dem noch zu erbringenden Earned Value und dem noch zur Verfügung stehenden "Budget"  bildet.  TCPI beziffert die Leistungssteigerung die benötigt wird um die Budgetvorgaben einzuhalten. To Complete Performance Index beziffert einen Zielwert.

    Gesamtkostenabweichung
    Variance at Completion (VAC)

    Variance at Completion ist gleich der Differenz von Budget at Complete und Estimate at Completion

    Die Gesamtkostenabweichung Variance at Completion (VAC) beziffert die Abweichung der Gesamtkosten von den geplanten Gesamtkosten. VAC beinhaltet den Soll-Wird Sein-Vergleich. Negative Werte kennzeichnen Verzug.

     

    Erwartete Restkosten/Restaufwandsschätzung zum aktuellen Zeitpunkt
    Estimate to Complete (ETC)

    Erwartete Restkosten zum aktuellen Zeitpunkt sind gleich der Differenz von Budget at Completion multipliziert mit einem Performanzfaktor

    ETC ist ein Kennwert der von weiteren Parametern (EAC, VAC, TCPI) verwendet wird und mittels unterschiedlicher Formeln berechnet werden kann. Er erlaubt es die verbleibenden Anforderungen an das "Budget" zu bewerten.

    Primavera P6 Einstellungsmöglichkeiten für die Estimate to Complete Berechnung mit verschiedenen Performanzfaktoren

    In Primavera P6 bieten sich als Performanzfaktoren (PF) der Cost Performance Index (CPI) und der Schedule Performance Index (SPI ) an. Hier kann der PF für jeden einzelnen WBS-Knoten individuell eingestellt werden. als sinnvoller Schätzwert kann der ETC nur berechnet werden, wenn CPI und/oder SPI vorliegen. Wenn keine überraschenden Entwicklungen im Projekt erwartet werden, kann der ETC im Bedarfsfall auch durch eine einfache Subtraktion des Earned Value vom Budget at Completion (BAC - EV) bzw. mit dem Performanzfaktor 1 ermittelt werden.

    Erwartete Gesamtkosten bei Fertigstellung
    Estimate at Complete (ETC)

    Große Industrieanlagen werden zunehmend mit Primavera geplant und gewartet

    Die Schätzung der Estimate at Complete (ETC) erfolgt als Addition der bisherigen Kosten (AC) und des geschätzten Restaufwands (ETC). Somit steht und fällt die Aussagekraft des EAC mit der des ETC. Daher kommt der Anpassung der Formel zur Berechnung des ETC (Performanzfaktor PF!) in den noch nicht abgearbeiteten WBS-Elementen - auf Basis der Erfahrungen des bisherigen Projektverlaufes - besondere Bedeutung zu. ETC und EAC können erst dann sinnvoll berechnet werden, wenn CPI, SPI oder sonstige Performanzerfahrungen vorliegen.

    Download Agenda

    Primavera P6 Seminare

    Offene Präsenseminare

    Dies ist lediglich ein Ausschnitt unseres Terminangebotes. Um alle Seminarangebote zu prüfen verwenden Sie bitte die    Datenmaske

                        
    Seminarthema Niveau Dauer  Anfang (9:00) Ende (16:30) Ort  Preis  MWSt  Brutto  SNr 
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 05.04.21 09:00Die 06.04.21 16:30 Frankfurt 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 4826
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 26.04.21 09:00Die 27.04.21 16:30 Bonn 2.140,00 € 406,60 € 2.546,60 € 5243
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 10.05.21 09:00Die 11.05.21 16:30 Düsseldorf 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 5497
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 24.05.21 09:00Die 25.05.21 16:30 Hamburg 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 5758
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 14.06.21 09:00Die 15.06.21 16:30 Düsseldorf 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 6123
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 28.06.21 09:00Die 29.06.21 16:30 Bonn 2.140,00 € 406,60 € 2.546,60 € 6440
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 28.06.21 09:00Die 29.06.21 16:30 Hamburg 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 6441
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 05.07.21 09:00Die 06.07.21 16:30 Frankfurt 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 6572
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 23.08.21 09:00Die 24.08.21 16:30 Hamburg 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 7510
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 27.09.21 09:00Die 28.09.21 16:30 Bonn 2.140,00 € 406,60 € 2.546,60 € 8179
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Don 30.09.21 09:00Fre 01.10.21 16:30 Berlin 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 8241
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 11.10.21 09:00Die 12.10.21 16:30 Düsseldorf 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 8407
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 18.10.21 09:00Die 19.10.21 16:30 München 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 8537
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 25.10.21 09:00Die 26.10.21 16:30 Bonn 2.140,00 € 406,60 € 2.546,60 € 8717
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Don 25.11.21 09:00Fre 26.11.21 16:30 Berlin 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 9339
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 10.01.22 09:00Die 11.01.22 16:30 Düsseldorf 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 10117
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Don 27.01.22 09:00Fre 28.01.22 16:30 Berlin 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 10467
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 07.02.22 09:00Die 08.02.22 16:30 Frankfurt 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 10622
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 14.02.22 09:00Die 15.02.22 16:30 Düsseldorf 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 10743
     Primavera P6 Controlling Grundlagen2 Tage Mon 21.02.22 09:00Die 22.02.22 16:30 München 2.760,00 € 524,40 € 3.284,40 € 10872

     Vollständiger Download

    Referenzen

    Fragen Sie Teilnehmer nach ihren Erfahrungen mit unserem Primavera Training

    Thema Firma Teilnehmer   Telefon  PLZ Ort Rdat
    Oracle Primavera P6 Webinar GrundlagenBrunel GmbH Gina Laasch +49 931 320 929-25  D 97080  Würzburg2020-08-26
    Oracle Primavera P6 Seminar AufbauOMV Austria Expl.&Prod. GmbHHannah Laatsch  AUT 2230  Gänserndorf2020-06-24
    Oracle Primavera P6 Seminar KompaktOneSubsea GmbHIngrid Jones  +495141806018 D 29227  Celle2020-02-13
    Primavera P6 Professional Schulung GrundlagenINEOS Manufacturing Deutschland GmbHKerstin Hohnroth +49 221 3555 1050  D 50769  Köln2020-02-05
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenWeber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau GmbH & Co. KGNikole Smits-Connemann +49 1573 6760616 D 50259  Pulheim2019-12-26
    Oracle Primavera P6 Schulung KompaktBAM Deutschland AG Roland Schlehufer  +49 40 3346148-110  D 20457  Hamburg2019-12-20
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenBorgel Elementbau GmbHNiels Borgel +49 5459 8058-0 D 48477  Hörstel2019-11-18
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenShell Deutschland Oil GmbH Eric Arndt +49/2236/79-3987 D 50389  Wesseling2019-11-18
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenNexans Deutschland GmbHAnabel Wimmer +49511 676 2039 D 30179  Hannover2019-11-14
    Oracle Primavera P6 Seminar KompaktOneSubsea, a Schlumberger companyIngrid Jones  +49 5141 806 239, +49 5141 806 111 D 29227  Celle2019-11-09
    Primavera P6 Professional Seminar KompaktF. Hoffmann-La Roche AGHans Tanner +41 79 304 1169 CH 4303  Kaiseraugst2019-10-07
    Primavera P6 Professional Seminar KompaktF. Hoffmann-La Roche AGThomas Preuss +41 79 593 43 56 CH 4303  Kaiseraugst2019-10-07
    Primavera P6 Professional Seminar KompaktDB Engineering & Consulting GmbH Annette Beierl 0711-2092 3118  D 70191  Stuttgart2019-07-27
    Oracle Primavera P6 Schulung AufbauKapsam GmbHStefan Prause +49 3461 8218925 D 6217  Merseburg2019-07-19
    Primavera P6 Professional Schulung GrundlagenF. Hoffmann-La Roche AGGabriele Münnich +41 6168 77572 CH 4070  Basel2019-07-09
    Primavera P6 Professional Seminar KompaktF. Hoffmann-La Roche AGMarkus Ettner +41 79 909 2710 CH 4070  Basel2019-06-21
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenF. Hoffmann-La Roche AGKerim Arda +41 61 682 3831 CH 4070  Basel2019-06-21
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenF. Hoffmann-La Roche AGJulia Zehe +41 61 68 85376 CH 4070  Basel2019-06-21
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenDB Engineering & Consulting GmbH Hannes Kregel +49 30 297 59332  ISR 5268102  Tel Aviv2019-06-13
    Primavera P6 Professional Seminar GrundlagenTAS-Planungsgesellschaft mbH Thomas Weinelt 02236/792389 D 65926  Frankfurt am Main2019-05-22

      Download der Kontakte

    Finde